von Michael Thoma

Tag der Offenen Tür

Gleich im doppelten Sinn war heute Tag der Offenen Tür bei den Wildpferden. Zum einen durften die drei Przewalskipferde zum ersten Mal wieder auf die Hasenheide. Zum anderen durften Besucher in einer Sonderführung ins Gehege.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Rotwildtransport

Heute hieß es Abschied nehmen von drei unserer Tiere aus dem Rotwildgehege. Ich durfte sie noch ins neue Gehege im Allgäu begleiten

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Lechflöße am WasSerleben-Tag am Hochablaß

Der Höhepunkt des WasSerleben Tages von Landschaftspflegeverband, Umweltstation und Naturwissenschaftlichem Verein war das Lechfloßrennen am Hochablaß. Besonders die zahlreichen Kinder hatten ihren Spaß beim Basteln und Schwimmenlassen der kleinen Holzflöße.

von Michael Thoma

Frühmorgens auf der Heide

Ein Morgen mit leichtem Nebel und blauem Himmel war angesagt. Darum bin ich schon in aller Früh zur Hasenheide aufgebrochen. Schöne Morgentaumotive empfingen mich. Zum Schluß dann noch ein Besuch bei den Schläfrigen Przewalskipferden.

von Michael Thoma

Sumpfgladiolen, die Zweite

Nach dem Regen von gestern hatte ich die Hoffnung, dass es heute ein bischen schöner aussieht auf der Zentralheide. Nun gut, viel besser war es nicht. Auch weniger Schmetterlinge waren da. Aber ein paar bessere "Wiesenmotive mit Sumpfgladiole" konnte ich schiessen.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Die Sumpfgladiolen sind da

Die Sumpfgladiolen sind auf der Königsbrunner Zentralheide angekommen. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Der trockenen Witterung geschuldet, ist es kein so schönes Blütenmeer wie vor zwei Jahren, zumindest aber den zahlreichen Schmetterlingen scheint es zu gefallen.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Ausflug ins Nördlinger Ries

Die jährliche Exkursion von Naturschutzscouts und NANU-Akteuren des Beweidungsprojektes Stadtwald Augsburg führte uns diesmal in die hochinteressante Landschaft des Nördlinger Rieses. Grenzanekdoten, (Schaf-)Beweidung, Geologisches und Archäologisches bildeten den Rahmen für einen spannenden Ausflug.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Makros auf den Lechheiden

Ein Makro-Workshop des NWV Schwaben führte mich bereits um sechs Uhr in der Früh an die Staustufe 22. Bläulinge, Bienenragwurze und Schlangen machten Lust auf mehr. Also ging ich anschließend noch auf die Königsbrunner Heide...

von Michael Thoma

Königsbrunner Heiden

von Michael Thoma

Königsbrunner Heiden und Beweidungsprojekt

Der gestrige Besuch auf der Hurlacher Heide hatte Lust gemacht, zu sehen, ob die Fliegenragwurze schon auf der Zentralheide angekommen sind: sie sind es...

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Neuer Zeitraffer auf der Zentralheide

Nachdem mich der letzte Versuch am Südlichen Mühlbach nicht vom Hocker riss, wagte ich heute einen neuen Zeitraffer auf der Zentralheide. Das sah schonmal etwas besser aus, weil sich zwei in unterschiedlichen Richtungen ziehende Wolkenschichten schön überlagerten....

von Michael Thoma

Geister der Steppe

Im Rahmen unseres Naturschutzscout-Austauschtreffens gab es heute einen Vortrag von Norbert Pantel über Naturschutz in China und die Wiederansiedlung von Przewalskipferden. Davor legten ich noch einen Abstecher zu den Küchenschellen auf der Zentralheide ein...

von Michael Thoma

Satz mit X...

...war wohl nix. In aller Früh war ich aufgebrochen, um im Stadtwald einen Zeitraffer zu machen. So war ich um 6 Uhr schon am Südlichen Mühlbach. Aber die Stimmung war nicht so, wie ich gehofft hatte

von Michael Thoma

Küchenschellen, flinke Pferde und ein hüpfender Heißluftballon

Am Mittwoch müssen unsere Przewalskipferde wieder von der Hasenheide runter. Ein guter Grund heute noch einmal bei Ihnen vorbeizuschauen. Außerdem interessierte mich, ob schon Küchenschellen auf der Zentralheide da sind. Meine Zeitrafferaufnahme bei den Pferden wurde schließlich noch durch einen hüpfenden Heißluftballon beglückt...

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Kurzbesuch bei den Hengsten

Die Zeit zwischen Arbeit und Ausstellungsbesuch nutzte ich heute für einen raschen Besuch bei den Przewalskipferden. Unsere fünf Hengste genossen die Sonnenstrahlen auf der Hasenheide.

von Michael Thoma

Spiel und Neugier trotz Mistwetter

Das hatte ich schon lange nicht mehr, dass ich alle unsere Tiere gesehen hab. Okay, bei den Przewalskipferden ist das nicht so schwer. Auf der Hasenheide sieht man sie ja gut und neugierig sind sie ja auch. Aber auch im Rotwildgehege habe ich alle sehen können. Der Hirsch kam wieder extra heran.

von Michael Thoma

Endlich ein Hauch von Winter auf der Hasenheide

Über Nacht hat es endlich geschneit. Lange hatte ich auf die Chance warten müssen "Winterbilder" bei den Przewalskipferden machen zu können. Also ergriff ich heute die Chance...

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Spielfreude trotz trüber Nebelstimmung

So richtig nach Spiel und Spaß sah es gar nicht aus, trüb und schwer lag die Nebelsuppe über der Hasenheide. Trotzdem zeigten sich unsere Przewalskihengste zumindest zeitweise recht spielfreudig...

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Jahresauftakt bei den Pferden

Der erste Fotoausflug des neuen Jahres führte mich gleich zum Beweidungsprojekt. Abgesehen von ein paar Schreckmomenten, wenn noch die letzten Böller gezündet wurden, war es recht ruhig bei den Przewalskihengsten.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Gut genährt in den Winter

Man merkt, dass der Winter naht. Der Spieldrang unserer Przewalskihengste läßt nach. Erfreulicherweise sehen sie aber richtig wohlgenährt - um nicht zu sagen fett - aus. Sie gehen also gut gerüstet in die kalte Jahreszeit.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Bemoostes Geweih

Bettelnder Hirsch wartet auf neues Futter und präsentiert dabei sein bemoostes Geweih.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Auf Kontaktkurs

Wildpferde unterm Regenbogen und auf Kontaktsuche, kuschelnde Turmfalken und ein angefahrenes Reh - der heutige Ausflug zum Beweidungsprojekt hatte viel zu bieten.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Wintereinbruch - nicht bei den Wildpferden

Am Vorabend hatte es überraschend zu schneien begonnen. Zuhause in Windach war am Morgen tatsächlich eine geschlossene Schneedecke. Also nutzte ich den letzten Urlaubstag, um vielleicht erste Winterfotos zu machen. Dort war allerdings gar kein Schnee.

von Michael Thoma

Wieder vereint

Nach den Aufregungen vom Montag war es schön zu sehen, dass Kalmoek wieder mit seinen Kumpels gemeinsam auf der Hasenheide rumtollt. Von der Verletzung war außer dem Verband kaum noch etwas zu sehen.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Freiheit für vier

Ab heute dürfen die Przewalskipferde wieder auf die Hasenheide. Leider konnten erst einmal nur vier Hengste die "Freiheit" auf der Freifläche geniessen. Kalmoek schaffte es nicht, er mußte wegen einer Hufverletzung zurückbleiben und behandelt werden.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

10 Jahre Przewalskipferde in Tennenlohe

Die Kollegen in Tennenlohe feierten heute ihr 10-jähriges Jubiläum. Eine gute Gelegenheit wieder in dem herrlichen Naturschutzgelände vorbeizuschauen. Auf den offenen Sandheideflächen lassen sich die Przewalskipferde so herrlich beobachten...

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Paarungszeit am Ölbach

Da ich morgen bei den Kollegen in Tennenlohe vorbeischauen wollte, lag es natürlich nahe, heute einen Abstecher zum eigenen Beweidungsprojekt zu machen. Gespannt war ich, ob am Ölbach noch Heidelibellen ihre Kreise zogen. Und ich mußte nicht lange suchen...

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Heuschrecken, Libellen und Männchen-machende-Ziegen auf den Königsbrunner Heiden

Zu meiner großen Überraschung setzte sich ein Schwalbenschwanz der zweiten Generation direkt vor mir auf den Weg auf der Hasenheide. Leider hate ich gerade das Weitwinkelobjektiv drauf - bis ich die Makrolinse aufgeschraubt hatte war er wieder weg. Na das begann ja gleich vielversprechend.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Kurzbesuch im Beweidungsprojekt

Den Heimweg von meinen Eltern nutzte ich zu einem Abstecher zum Beweidungsprojekt. Auf den Heiden ist die schönste Zeit vorbei, die Gräser überwiegen nun. Das Rotwild war wohl im Inneren des Geheges versteckt, von ihnen sah ich gar nichts. Mehr Glück hatte ich bei den Pferden.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Und noch einmal Lichterzauber

Nun vor verschlossener Tür stand ich vor der Wahl eines Ersatzprogrammes. Warum also nicht noch einmal zum Lichterzauber im Botanischen Garten - immerhin gabs dort im Biergarten auch etwas zu Essen.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Auf Libellenjagd

Heute waren die Bedingungen eigentlich ganz günstig für eine frühmorgendliche Libellenjagd im Pflaumdorfer Moos, denn es waren tatsächlich wieder einmal Tautropfen da. Doch meine Objekte der Begierde machten sich erst einmal noch rar. Wespenspinnen, Fliegen und Heuschrecken, ja die gab es zu sehen. Als ich dann schon fast aufgeben wollte kamen dann doch noch ein paar Azur- und Binsenjungfern hervor. So konnte ich doch noch ein paar schöne Fotos machen.

Weiterlesen …

von Michael Thoma

Zwischenbericht von unseren Przewalskipferden

Beim heutigen Austauschtreffen der Naturschutzscouts des Beweidungsprojektes gab uns Doktorandin Riccarda Wolter einen kurzen Zwischenbericht ihrer bisherigen Arbeit bei unseren Przewalskipferden.

Weiterlesen …