Freiheit für vier

von Michael Thoma

Heute war es wieder so weit: die Przewalskipferde durften wieder für die Wintermonate auf die Hasenheide. Projektbetreuer Norbert Pantel lockte die fünf Hengste zum geöffneten Verbindungstor und sie liessen sich nicht lange lumpen. Alle bis auf einen. Kalmoek hatte Probleme zu folgen. Eine Verletzung am Huf liess in humpelnd zurückbleiben. Und während die anderen vier die wiedergewonnene Freiheit auf der Hasenheide mit Galopp und Spiel nutzten, warteten auf Kalmoek Narkose und Tierarzt.

Zur Newsübersicht