Gut genährt in den Winter

von Michael Thoma

Als ich auf der Hasenheide ankam, gönnte sich Marlon gerade eine Ruhepause. Mitten auf der Heide lag er da und döste, während seine Jungs gemütlich grasten. Etwa eine halbe Stunde ging das so. Dann stand er auf, trabte zu Winter und spielte kurz etwas mit ihm. Anschließend widmete er sich ebenfals dem Fressen. Die fünf Hengste sehen auch wirklich wohlgenährt aus, sie gehen also gut vorbereitet in den Winter. Die Spielphasen werden auch schon - ganz wintergemäß - langsam kürzer und seltener.

Zur Newsübersicht