Kino-Tipp: The Great Trip - Wild

Ein Selbstfindungstrip auf dem Pacific Quest Trail, das versprach spannende Naturerfahrungen und -aufnahmen. Von letzteren hatte ich mir ein wenig mehr erwartet. Trotzdem ein sehenswerter Film.

Film-Tipp: Birdman

Schon der Trailer mit der spannenden Kamerafahrt machte klar: diesen Film mußte ich sehen. Und er hat die Erwartungen klar erfüllt. Hautnah und scheinbar ohne Schnitt ist die Kamera immer dicht am Geschehen und läßt einen nicht los. Dazu noch ein Soundtrack, der fast nur aus Schlagzeug besteht.

Sonnenaufgang auf der Zugspitze

Heute habe ich das Angebot der Zugspitzbahn genutzt, bereits vor Sonnenaufgang hinaufzufahren. Es war ein spannender Vormittag mit Sonne, Wolken, Nebel und Schneefall bei schattigen -17 Grad. Aber es hat Spaß gemacht.

Kinotipp: Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

Dienstag ist Kintotag für mich. Heute habe ich mir "Wild Tales - Jeder dreht mal durch!" angeschaut. Kann ich nur empfehlen. Großartig! Saustark! Wenn man rabenschwarzen Humor mag: ein Muss! In einzelnen Episoden erzählt der Film von "Wutbürgern", die in fast alltäglichen Situationen durch kleine Eskalationen schließlich ausrasten - denn "Jeder dreht mal durch".

Weiterlesen …

Kinotipp: Die Sprache des Herzens

Ich war schon sehr gespannt auf diesen Film. Wie bringt man einem taubblinden Mädchen bei zu kommunizieren. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Marie Heurtin. Mit 14 Jahren nimmt sich eine Nonne des Mädchens an. Sie sieht ihre von Gott gegebene Aufgabe darin, dieser eingesperrten Seele eine Sprache zu geben.
Sie versucht ihr die Gebärdensprache beizubringen. Doch nur schwer gelingt es ihr, dass Vertrauen des Mädchens zu gewinnen. Nach vier Monaten will sie alles hinschmeißen. Erst nach 8 Monaten kommt die Wende. Marie begreift und zeigt die Geste für ihren Lieblingsgegenstand - ein Taschenmesser. Erst jetzt ist der Bann gebrochen und sie kann gar nicht mehr aufhören, neue Zeichen zu lernen.

Kinotipp: Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach

Ohne bewegte Kamera, ohne viel Action - kann so ein Kinofilm heute funktionieren. Er kann, wenn man sich einläßt darauf.

Rotwildtransport

Heute hieß es Abschied nehmen von drei unserer Tiere aus dem Rotwildgehege. Ich durfte sie noch ins neue Gehege im Allgäu begleiten

Weiterlesen …

Ciference Symphony im Grandhotel Cosmopolis

Das Zusatzkonzert von Ciference Symphony im Grandhotel Cosmopolis war eine gute Gelegenheit dieses interessante Projekt - eine Mischung aus Hotel, Flüchtlingsheim und Künstlertreff - kennenzulernen.

Weiterlesen …

DVD-Tipp: Im Weißen Rössl - wehe Du singst

Ich bin ein großer Fan der Fassung aus der "Bar jeder Vernunft" mit den Geschwistern Pfister, Otto Sander, Meret Becker, Max Raabe und so weiter. Aber auch diese neue Filmversion gefällt mir ausgesprochen gut. Fast schon möchte ich sagen: ein würdiger Nachfolger für den viel zu früh verstorbenen Filmemacher Niki List, der mit "Sternberg Shooting Star", "Müllers Büro" und "Helden in Tirol" drei meiner absoluten Lieblingsfilme geschaffen hat, ist gefunden. Dieselbe Liebe zum Detail im Hintergrund, derselbe schräge Humor, die Liebe zur Musik. Das ist einfach Klasse!

Ein Muskelkater vom Feinsten

Der gestrige Ausflug hat spuren hinterlassen: heute bin ich mit einem ordentlichen Muskelkater aufgewacht. Kann mich kaum Rühren. die kleine Schienbeinmuskulatur, vor allem aber die Oberschenkelmuskulatur schmerzt bei jeder minimalen Bewegung.

CD-Tipp: Hubert von Goisern - Filmmusik

Endlich gibt es wieder Neues von Hubert von Goisern. Diesmal in ganz großer Besetzung: mit Orchester. Herausgekommen sind interessante Versionen von einigen der schönsten Stücke und ein paar neue. Absolut Hörenswert. Besonders freut mich, dass Monika Drasch, Zabine und ein Hang mit dabei sind!

Best Of Treffen

Auf den letzten Drücker bin ich mit meinen Zeitraffern vom Herzogstand fertig geworden. Die Präsentation beim Best-Of-Treffen hat dann aber leider doch nicht geklappt. Auf dem MacBook lief der Codec nicht. Schön war es trotzdem.

Lechflöße am WasSerleben-Tag am Hochablaß

Der Höhepunkt des WasSerleben Tages von Landschaftspflegeverband, Umweltstation und Naturwissenschaftlichem Verein war das Lechfloßrennen am Hochablaß. Besonders die zahlreichen Kinder hatten ihren Spaß beim Basteln und Schwimmenlassen der kleinen Holzflöße.

Stürmische Nacht auf dem Herzogstand

Zum Abschluss meiner Woche am Walchensee gönnte ich mir noch ein besonderes Highlight: eine Nacht im Schlafsack auf dem Gipfel des Herzogstandes. Dank des Fönsturmes ein spannendes Erlebnis mit einem tollen Sonnenaufgang am nächsten Morgen.